Archiv der Kategorie 'Allgemein'

We‘re back: Casualties im klex

Hey!
aus konspirativen Gründen (Passwort vermölt) haben wir ne Weile nichts von uns hören lassen. Trotzdem gab’s das ganze Jahr eine Menge toller Konzerte, an denen wir uns auf die ein oder andere Weise beteiligt haben. Wer nicht nur im Netz lebt hat das eh mitbekommen. Punk findet ja schließlich auch auf der Straße (oder am Tresen..) statt. Wieso eigentlich nicht ganz back to the roots mit booking per Brief, Telefonketten oder nur Mund-zu-Mund-Propaganda?

Bis wir das downgrade abgeschlossen haben, gibt’s hier nochmal Werbung für ein außergewöhnliches Ding. Da trifft das Wort Punkprominenz mal echt zu:

Casualties

The Ca­sual­ties + Cesla Tessna + x
27. November 2012, Dienstag, im klex
mit Vokü
Vorverkaufskarten gibts unter pro­ton-​hgw[ätt]web.​de (Name+Adresse+Kartenzahl)
außerdem wird eigens ein Bus aus Rostock organisiert…geht ganz schön ab, also sichert euch Karten, es wird voll!

Kiel is calling

3o. o3. 2o12 | Klex | Start: 21 Uhr (pünktlich!)

The Detectors + Stumbling Pins + Diane Parker’s little Accidents + Smile and Burn

Ein Punkrockabend der Extraklasse:
THE DETECTORS aus Kiel spielen am Release-Tag ihres brandneuen Albums „Deny“ (True Rebel-Records) im Klex Greifswald zum Tanze auf. Der erste Song sollte mittlerweile allen bekannt sein und kein geringerer als Chazz von THE RABBLE hat im Video einen Gastauftritt.
Im Gepäck haben sie unsere alten Freunde von den STUMBLING PINS. Auch die haben ein aktuelles Album am Start und freuen sich drauf, euch ein weiteres Mal beglücken zu dürfen.
DIANE PARKERS LITTLE ACCIDENTS ist sowas wie die kleine Stiefschwester von TACKLEBERRY und macht das Kieler Triumphirat komplett.
Die Vierten im Bunde sind SMILE AND BURN. Wo der Name wohl Programm ist. Würde mich nicht wundern, wenn die sich lachend anzünden auf der Bühne. Energisch bis zum geht nicht mehr!

Außerdem wird es einen INDOORFLOHMARKT geben! Kram kann getuascht, verschenkt und ver-/gekauft werden. Es wird Shirts, Aufnäher, Butttons, Platten und anderes Zeug geben, dass das olle Punkerherz höher schlagen lässt.

4 melodische Punkbands, die definitiv von Übersee kommen könnten, zeigen, dass Gutes oft so nah liegt. MÜSST IHR EUCH GEBEN!
Wer auf Anti-Flag, The Unseen, Rancid, US Bombs, Frontkick, etc. steht, der wird sich an dem Abend fühlen, als würde Weihnachten und Geburtstag auf einen Tag fallen! Versprochen.

detectors+indoorflohmart

Motorräder und Liebespistolen

o3.o3.2012 | Klex | 21 Uhr

MöPED + BARETTA LOVE

Unsere Lieblings-77er-Powerpop-PunkerInnen MöPED aus Leipzig, beehren unsere kleine Hansestadt Anfang März ein weiteres Mal. Letztes Jahr im IKUWO oder auch im Sommer im AJZ Neubrandenburg haben sie gerockt, bis die Wände wackelten. Aus tragischen Gründen konnten sie im Dezember beim Konzert mit den RADIO DEAD ONES nicht aufspielen, deshalb freuen wir uns nun umso mehr, sie euch im Klex präsentieren zu dürfen. Wir zitieren uns einfach selbst: „Diese Band in irgendeine Schublade zu pressen, wäre echt zu viel verlangt. (Wer die Schublade sucht, sie ist irgendwo angesiedelt zwischen SCHOCKS, HATEPINKS, ZACK ZACK und anderen üblichen Verdächtigen). Wir freuen uns drauf!“

Die zweite Band des Abends sind BARETTA LOVE aus Berlin/Magdeburg. Gescoutet haben wir sie ganz frisch in der Hauptstadt, aber so ganz taufrisch sind sie dann doch nicht mehr. 2010 waren sie Support der CONCRETE JUNGLE-Tour mit Bands wie REJECTED YOUTH, RIOT BRIGADE, TICKING BOMBS und und und. Seitdem hat sich viel getan, innerhalb der Band und auch im Umfeld. Melodischer Punkrock amerikanischer Schule… Die Bandmitglieder haben wohl nicht genug zu tun, denn sie verdingen sich auch noch in anderen Projekten wie den Berlinern FRONTKICK (sollte euch geneigten StreetpunkerInnen nicht unbekannt sein). Werden die 3 jungen Burschen euch langweilen? „I don‘t think so!“
Checkt das Video hier unten:

Angry, young & loud Festival

Habt ihr’s schon mitbekommen? Da muss wohl ’ne Horde Berliner oder Klein Bünzower Gentrifizierer hergezogen sein, die anstatt zu studieren oder – „wie jeder ordentliche Mensch“ – arbeiten zu gehen, nichts besseres zu tun haben als ein zweitägiges Festival zu organisieren. Auch wenn wir gerne wüssten, was für imagegeile Lackpunks dahinter stehen – trotz intensiver Recherche in den einschlägigen Etablissements des Greifswalder Untergrunds konnten wir noch nicht in Erfahrung bringen, wer sich hinter diesem corporate-identity Mogul namens „Blitzkidz“ versteckt.
Im Internet munkelt man sie seien sogar tätowiert. Na das klingt gefährlich.
blitzkidz logo

Da sie sich aber schon die Mühe gemacht haben die Bands, welche übrigens eine starke Affinität zu ollen Lebensmitteln in ihren Bandnamen zeigen, mit Beschreibungen zu versehen und sogar noch das Jugendweihefoto von R!O rausgekramt haben, werden wir uns am Wochenende doch mal sehen lassen…
Übrigens mit Infostand und Fanzine Ecke in Kooperation mit dem Infoladen Zeitraffer!

17./18.2.2012 – 19Uhr – Klex Greifswald
Eintritt: 1Tag 6€ /2 Tage 10€

flyer

Freitag
Einlass: 19:00
20:30 – Trocken Brot
21:15 – Revolting Rival
21:45 – Collina
22:30 – Troublekid – fallen aus
23:15 – One Trax Minds

Samstag
Einlass 19:00
ab 19:30 Vokü
20:30 – R!o – abgesagt wegen Gammelarm, stattdessen: Tesla Cessna!
21:00 – Screaming Monkeys
21:45 – Gehacktes
22:15 – Reisegruppe Morgenthau

Cut The Noose!

just idiots – just bullshit präsentieren in Zusammenarbeit mit ProTon e.V.:

KRUM BUMS + R!O + DEFUSED
9.11.2011 | 18 Uhr | Klex

Mit den KRUM BUMS aus Austin/Texas kommt ein echtes Kaliber des HC-Streetpunks nach Greifswald. Im Gepäck haben sie ihr brandneues Album „Cut The Noose“, welches vor kurzem bei PEOPLE LIKE YOU Records erschienen ist, auf welchem sie ihre komplette musikalische Vielfalt zur Geltung bringen. Vom wütend, angepissten Charme eines Songs wie „Action City“ bis hin zum trashig angehauchtem „Starving Wolves“ bieten einem die KRUM BUMS auf dem neuen Silberling alles was das Herz begehrt.
Nacht für Nacht beackern sie die Clubs und malträtieren ihre Instrumente als gäbe es kein Morgen mehr. 100% Vollgas bei jedem Konzert garantieren eine chaotische Live Show die ihresgleichen sucht.

„Eine riesige Portion Energie und Spaß verbunden mit gesellschaftskritischen, politischen und persönlichen Texten in Form von punkrocklastiger Musik: Das und noch viel mehr ist R!O, eine dreiköpfige Band aus Greifswald, die am liebsten ihre Musik ehrlich und frei präsentiert. Unter anderem machen die Drei auf Nazischeiße, Homophobie und andere intolerante Kacke in der Gesellschaft aufmerksam. Außerdem glauben sie, dass eine gerechtere und andere Gesellschaft möglich ist: Dies bekräftigen R!O in einer anarchistischen Weltanschauung.“ sagt der Pressetext und das lassen wir einfach mal so stehen ;)

DEFUSED kommen aus der Schweiz und werden sogar im „Punk in der Schweiz“-Wikipedia-Eintrag erwähnt. Na, wenn das nix ist? ;)
Seit 2009 machen sie zusammen Musik mit dem Anspruch die Fahne des HC-Punks in der Schweiz hochzuhalten. Laut, schnell und aggressiv! Was braucht es mehr, um die Musik der 4 Jungs zu beschreiben?
Nette Nebeninfo gefällig? Ihr erstes Album haben sie übrigens in Greifswald aufgenommen. Wir sind gespannt, was sich geändert hat (oder eben auch nicht), seit sie uns das letzte Mal beehrt haben!